Reiten in NRW

In einer Reitschule können Sie sich wunderbar mit Pferden um dem Reiten vertraut machen. Hier können sich Reitanfänger auf ausgebildeten Schulpferden dem Reitsport nähern. Sie finden Reitställe und Reitvereine damit Sie Reiten lernen können. Dann steht einem Feierabendritt bei kühler Abendluft nach der Arbeit durch den Wald nichts mehr im Wege. Bei jedem Wetter, 365 Tage im Jahr ist ein Ausritt ein unvergessliches Erlebnis für Reiter und Pferd. So können Sie einfach mal abschalten und sich völlig entspannt von den Pferden durch die Natur tragen lassen. Tiefenentspannung für Sie, ohne weit weg fahren zu müssen.


Es gibt keinerlei Voraussetzungen, um reiten zu können. Einzig die Freude an Natur, Ruhe, Pferden und Geselligkeit ist wichtig, um Hobbyreiter zu werden und einen Reiturlaub in NRW zu machen.Das Pferdeland NRW bietet ideale Bedingungen für reitsportbegeisterte Urlauber. Ganz gleich, ob man entspannt auf dem Rücken der Vierbeiner Wald und Flur durchstreifen und die Natur genießen oder ob man mit sportlichen Ambitionen an einer der Landesreitschulen die eigene reiterliche oder die Ausbildung des Pferdes fördern will, NRW ist für Pferdefreunde in jedem Fall eine gute Adresse.


Die Reiterhöfe in Nordrhein-Westfalen sind ideale Urlaubsziele für Feriengäste mit viel Bewegungsdrang und einem großen Herzen für Ponys und Pferde. Endlich durchatmen, dem Zwitschern der Vögel lauschen, den Duft des Waldes erschnuppern und im gemeinsamen Herzschlag mit dem Pferd über die Felder galoppieren – das kann man dank eines dichten und gut ausgebauten Reitwegenetzes in ganz NRW, vom Münsterland bis in die Eifel, vom Siegerland, bis in den Teutoburger Wald oder ins Ruhrgebiet. Reiterferien und Reiturlaub für Kinder und Erwachsene auf den Reiterhöfen in Nordrhein-Westfalen machen besonders viel Spaß.